Schwammrelief Nr. 1

  • 27. November 2021

dddddddd Viele Menschen haben den Blick für das Ganze verloren. Sie sind nicht in der Lage, über einen längeren Zeitraum hinaus zu sehen und zu denken. Sie verlieren das Gefühl dafür, dass sie alle eingebunden sind.

Meine Werke laden dazu ein, Ruhe, Gelassenheit und Fokussiertheit wieder zu entdecken. Eine Insel im Ozean der Schnelligkeit, Zielstrebigkeit, Planbarkeit und scheinbarer Macht. Und doch sind meine Werke durch ihre Chaotik auch unruhig – aber sie sind gleichzeitig das Mittel, um wieder aus der Unruhe herauszukommen.

Ich will Menschen dazu auffordern, sich mit ihrer eigenen Unruhe in meinen Werken zu spiegeln. Sie können aufmerksam dafür werden, dass Verweilen und Muße lebensnotwendig sind, verwandeln können und von oberflächlichen Betrachtungsweisen wegführen. Es kann innere Genugtuung, ja vielleicht sogar Zufriedenheit entstehen, wenn wir es zulassen, in etwas zu versinken.

Aus Vergangenem entwickelt sich Neues: als Betrachtender steht man vor den Schwammreliefs und betrachtet das Ergebnis einer Umwandlung, wird förmlich hineingesogen in die Oberfläche und verliert sich im Spektrum der Farbe und dessen Reflexion im unterschiedlichen Licht- und Schattenspiel. Die Schwämme wurden ihrem ursprünglichen Sinn enthoben, zeigen nun die Schönheit ihrer inneren Strukturen und filtern Licht statt Wasser. Sie haben sich verwandelt.

                                   
Künstler: Michael Köllner
Entstehung: 2011
Maße: 125 x 85 cm
Material: Naturschwämme auf Leinwand, Acryl
Leihgabe: -
Privat: in Privatbesitz
Preis: -
Kategorie: Schwämme